Montag, 18. Januar 2010

H&M wirft ungetragene Kleidung weg!

Diesen PR- Skandal hätte sich H&M wohl gerne erspart. Während Obdachlose und Bedürftige in New York in der eiseskälte frieren, entsorgt die Filiale am Herald Square in der 35th Street nicht verkaufte, nagelneue, ungetragene Produkte lieber auf der Straße, anstatt diese an Hilfsorganisationen zu spenden. Dies wurde bekannt als eine Studentin den Vorfall beim schlendern über die 35th Street beobachtete. Sie fotografiert ein absichtlich zerlöchertes Shirt, das noch mit einem Preisschild versehen war. Tagelag wurde der Vorfall auf Twitter diskutiert und entwickelte sich so zu einem regelrechten Disaster für H&M.
Einen Tag nach bekanntwerden des Vorfalls bei Twitter, entschuldigte sich H&M für den Vorfall und zeigte dadurch, welche Macht Social Media heutzutage hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen